Mit der Hämorrhoiden Formel:

Ihre Hämorrhoiden in weniger als 3 Tagen für immer loswerden!

Das Cover der Hämorrhoiden Formel

Schon über 43.201 zufriedene Leser!

Deutschland Flagge Made in Germany

HÄMORRHOIDEN KÖNNEN MEHRERE URSACHEN HABEN!

In der Regel liegt bei Ihnen eine der folgenden aufgelisteten Ursachen bei Hämorrhoiden vor...

Hämorrhoiden durch langes Sitzen

VERSTOPFUNGEN

Schlechte Angewohnheiten beim Stuhlgang, z. B. lange auf der Toilette sitzen oder zu großen Druck ausüben.

Magendarm

MAGENDARM PROBLEME

Reizungen oder andere Probleme im Magendarmtrakt, können sich negativ auf Ihren After auswirken und Hämorrhoiden verursachen.

Pfeile
Schwangere Frau

SCHWANGERSCHAFT

Da die zusätzliche Last besonders in den letzten Wochen großen Druck auf die Venen ausübt.

DNA

ERBLICH BEDINGT

Wenn Ihre Eltern auch an Hämorrhoiden gelitten haben, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie bei Ihnen ebenfalls auftreten.

Was sind Hämorrhoiden? 

Die Hämorrhoiden (auch Varizen genannt) sind eines der größten und weit verbreitetsten Leiden der westlichen Region. Es trifft beide Geschlechter und man rechnet damit, dass ungefähr 50 % bis 75 % der Bevölkerung zu irgendeinem Zeitpunkt des Lebens unter ihnen leiden werden. Es handelt sich um gedehnte Venen, das heißt, konkrete Venen die entzündet sind. Man findet sie um und im Anus bzw. Rektalbereich. Sie können Beschwerden wie Schmerzen, Juckreiz oder Blutungen verursachen. 

Jeder, wirklich jeder Mensch hat sie! Sie sind nichts Krankhaftes. Dabei handelt es sich im Grunde lediglich um Polster bestehend aus Blutgefäßen und Bindegewebe. Sie befinden sich unterhalb der Schleimhaut des Analkanals im Bereich des Enddarms kurz vor dem Darmausgang. Die Blutgefäße sind in diesem Bereich netzförmig angeordnet und bilden zusammen mit dem Bindegewebe ein Gefäßpolster, das an- und abschwellen kann (hämorrhoidaler Schwellkörper). Dieses Gefäßpolster (Corpus cavernosum recti) hat – zusammen mit dem Schließmuskel (After) – die Funktion, den Anus gegenüber dem Mastdarm abzudichten. 

Die Hämorrhoiden haben eine sehr wichtige Funktion: der hämorrhoidale Schwellkörper dient zusammen mit dem Schließmuskel der Feinabdichtung des Analkanals. Der Stuhl kann so nicht unkontrolliert entweichen. Ist der Feinschluss des Afters gestört, kann Feuchtigkeit und Schleim aus dem Enddarm auf die Afterhaut gelangen. Erste Anzeichen einer Hämorrhoidal-Erkrankung ist ein leichtes Gefühl von Nässe, welches bei Fortschreiten der Erkrankung stetig zunimmt. Der After und die Afterhaut sind in diesem Krankheitsstadium permanent mit Feuchtigkeit und Schleim aus dem Enddarm benetzt. Die sensible Afterhaut und der After reagieren darauf mit ersten Reizungen, begleitet von gelegentlichem Jucken. Die Beschwerden steigern sich im Verlauf der Krankheit: permanentes Jucken, dann kommen Wundsein und Brennen hinzu. Häufig entwickelt sich ein chronischer Hautausschlag.

Schmerzendes Gesicht

Erste Anzeichen:

  • Schmerzen nach dem Stuhlgang
  • Hellrotes Blut im Stuhl
  • Brennen und Juckreiz im Analbereich
  • Schmerzhafte Hämorrhoiden

Die bekannten Symptome bei Hämorrhoiden

Die üblichen Symptome bei Hämorrhoiden sind Blutungen aus dem After, das können Tröpfchen im WC oder lediglich sichtbar auf dem Toilettenpapier sein. Obwohl die Blutungen meist nicht stark sind, können Beschwerden beim Stuhlgang auftreten. Meistens ist eine Selbstdiagnose möglich, wenn man den Analbereich abtastet und die geschwollenen Venen fühlen kann. Wenn Sie davon betroffen sind, erkennen Sie dies an den folgenden Hauptsymptomen. 

Bei Beschwerden oder sonstigen Auffälligkeiten im Analbereich muss es sich nicht unbedingt um ein Hämorrhoidalleiden handeln. Die Symptome wie Brennen und Jucken können auch andere Ursachen haben, etwa ein Analekzem, eine Fissur oder um Marisken handeln. Länger anhaltende Beschwerden im Analbereich bedürfen immer der ärztlichen Abklärung, insbesondere, wenn die Beschwerden mit Schmerzen verbunden sind. Auch nur einmalige Blutungen im Analbereich bedürfen immer der sofortigen ärztlichen Abklärung durch eine fachgerechte Diagnose, denn Blutungen können auf einen Darmkrebs hinweisen. Es kann sich aber auch "nur" um behandlungsbedürftige Polypen oder eine Entzündung handeln.

Hämorrhoiden können von den Betroffenen in der frühen Entstehungsphase nicht erkannt werden, da die erkrankten Blutgefäße sich in diesem Stadium verborgen im nneren des Afterbereichs befinden. Sie spüren anfangs nichts, Probleme machen sie erst, wenn sich die Blutgefäße stark erweitern, das Blut im Gefäßpolster zu langsam abläuft und das Gefäßpolster permanent angeschwollen ist. Anfangs befinden sie sich verborgen im Inneren Afterbereich. Der Arzt kann jedoch bei einer Untersuchung die ersten typischen Knötchen auf der Schleimhaut des Enddarms ertasten. Im Verlauf der Erkrankung treten die Hämorrhoiden mehr und mehr nach außen. 

Die Erkrankung kann erblich, das heißt genetisch bedingt sein. Häufig liegt dem Hämorrhoidalleiden jedoch ein langjähriges Fehlverhalten des Betroffenen zugrunde. Die eigentliche Ursache ist meist in einem falschen Stuhlverhalten in Verbindung mit einer ballaststoffarmen Ernährung und/oder einer chronischen Verstopfung zu finden. Zu starkes Pressen beim Stuhlgang, sowie das sog. "Nachpressen" verursachen einen zu starken Innendruck auf die Wände der empfindlichen Gefäße (Adern) im hämorrhoidalen Schwellkörper. Die Adern weiten sich zu stark und erschlaffen auf Dauer. Auch Übergewicht kann Hämorrhoiden positiv beeinflussen, daher sollten Sie in diesem Fall eventuell einige Kilos abnehmen, in dem Sie etwas mehr Sport treiben, oder sich gesund ernähren.

Die Autorin

Martina L.

LASSEN SIE UNS MIT DER HÄMORRHOIDEN FORMEL IHR PROBLEM LÖSEN!

Wollen Sie endlich Ihren Juckreiz, die Schmerzen oder die Blutungen loswerden, die Hämorrhoiden in den meisten Fällen mit sich bringen? Möchten Sie sich auch endlich wieder wohl fühlen und sich nicht mehr mit dem leidigen Thema auseinandersetzen müssen?

Wenn Sie jetzt richtig vorgehen möchten, kann Ihnen unsere Hämorrhoiden Formel helfen, Ihr Leiden sofort zu beenden.

Sie werden noch heute erfahren, was Sie von nun an tun müssen, damit Sie ihr Hämorrhoidalleiden nicht nur beseitigen, sondern auch dauerhaft fernhalten. Es geht nicht von heute auf morgen, allerdings viel schneller, als Sie gerade vielleicht denken. Die meisten unserer Leser haben Ihre Hämorrhoiden bereits nach weniger als 3 Tagen beseitigt und leben nun sorgenfrei, ohne den Gedanken, dass Sie jemals wieder daran leiden müssen. Wir freuen uns auch Ihnen dabei helfen zu können und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute für Ihre Zukunft.

Das Ebook "Hämorrhoiden Formel" jetzt bestellen!

In diesem Ebook erfahren Sie, wie Sie Ihre Hämorrhoiden in 3 Tagen für immer loswerden!

Die Hämorrhoiden Formel

statt 69€ jetzt nur 27€

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Anzeigebild für Bewertung

Joachim O.

Ich bin überrascht wie einfach es letztlich doch ist, seine lästigen Hämorrhoiden loszuwerden. Der Report hat mir sehr gut geholfen und ich kann ihn bedenkenlos jedem empfehlen.

Profilbild

Martina L.

Seit vielen Jahren quäle ich mich mit Hämorrhoiden herum und kann nun endlich behaupten, mein Problem für immer gelöst zu haben. Ich bedanke mich sehr für die tollen Vorgaben aus dem Ebook.

Anzeigebild für Bewertung

Joachim O.

Ich bin überrascht wie einfach es letztlich doch ist, seine lästigen Hämorrhoiden loszuwerden. Der Report hat mir sehr gut geholfen und ich kann ihn bedenkenlos jedem empfehlen.

Profilbild

Martina L.

Seit vielen Jahren quäle ich mich mit Hämorrhoiden herum und kann nun endlich behaupten, mein Problem für immer gelöst zu haben. Ich bedanke mich sehr für die tollen Vorgaben aus dem Ebook.

Häufig gestellte Fragen

Was bekomme ich in dem Ebook Hämorrhoiden Formel?

In meinem Ebook "Die Hämorrhoiden Formel", erkläre ich Ihnen, wie Sie in den nächsten 3 Tagen Ihre Hämorrhoiden loswerden können und Sie Ihr Leben endlich wieder genießen können. Das Ebook bekommen Sie nach der Bestellung sofort als Download ausgeliefert, das heißt, Sie können heute sofort starten, egal wie spät es ist. Dadurch können Sie Ihre aktuellen Beschwerden schnellstmöglich lindern und beseitigen.


Funktioniert die Formel in jeder Lebenslage?

Ja, es spielt keine Rolle ob Sie männlich oder weiblich sind, jung oder alt. Die Hämorrhoiden Formel hat in der Vergangenheit jedem Menschen dabei geholfen, ihre Hämorrhoiden loszuwerden. Falls Sie Fragen haben sollten, schreiben Sie mir gerne an support@haemorrhoiden-formel.de

Weitere Informationen

  • Welcher Arzt bei Hämorrhoiden konsultiert werden muss?

    Du frägst dich bei Hämorrhoiden welcher Arzt der geeignete ist, etwas so Intimes zu behandeln. Am liebsten würden die meisten Menschen bei dieser Beschwerde, gar keinen Arzt besuchen. Schließlich redet niemand gerne über die Komplikationen die er beim Afterausgang hat. Viele haben auch Angst vor den Untersuchungen, doch genau das ist falsch. Denn bei einem Verdacht auf Hämorrhoiden sollte der Weg zum Arzt schnellstmöglich gesucht werden. Denn Anfangs lassen sie sich noch am einfachsten behandeln. Ein Arzt kann exakt feststellen um was es sich handelt, und wie es weitergehen soll. Mache dich gefasst auf Intime Fragen, beispielsweise was deine Essgewohnheiten sind oder wie dien Stuhlgang aussieht.

    Der Arzt wird anschließend deinen After begutachten und fühlen. Falls die Hämorrhoiden tief liegen muss eine Afterspiegelung durchgeführt werden. Hier werden der Kanal des Afters und die Schleimhaut mit einem relativ kleinen Rohr durchsucht. Somit lassen sich alle Ursachen feststellen, und auch ob es sich um eine schlimmere Krankheit handelt. Auch wenn es für dich persönlich unangenehm ist, für den Arzt ist es Routine.

    Die Diagnose

    Die Diagnose und auch die Behandlung von Hämorrhoiden ist bei weitem nicht so schlimm, wie die meisten Menschen denken. Zumindest ist es nicht so schlimm wie sich Monate, oder gar Jahre mit dieser Krankheit herumzuschlagen. Doch bei der Frage: Ich habe Hämorrhoiden welcher Arzt ist geeignet, lässt sich folgendes sagen. Zuerst solltest du den Hausarzt aufsuchen den du bereits vertraust, und bei dem du dich wohlfühlst dieses Intime Problem zu teilen. Ist es ein Mann der sein Handwerk beherrscht, wird er Hämorrhoiden ohne Probleme erkennen, und wissen wie vorzugehen ist. 

    Ist das Hämorrhoiden-Problem zu komplex, wirst du weiterverwiesen. Entweder zu einem Coloproktologen oder einem Proktologen. Diese sind auf Anal- und Darmbeschwerden spezialisiert.

    Fachärzte für Hämorrhoiden

    Bei der Frage, ich habe Hämorrhoiden welcher Arzt, lässt sich also sagen, ist es erstmal nicht relevant welchen du aufsuchst. Du wirst je nach Schwere der Krankheit zu jemand weitergeleitet der dir weiterhelfen kann. Wahrscheinlich ist das auch schon dein Hausarzt. Wichtig ist nur dass du dich überhaupt traust den ersten Schritt zu wagen, bevor die Beschwerden schlimmer werden. 

    Arzt suchen

    Falls dir das Thema aber so peinlich ist, dass du so wenigen Leuten wie möglich davon erzählen möchtest, gibt es noch ein paar Dinge die du bei der Arzt-Wahl beachten kannst. Wie wir bereits wissen kommen behandeln viele Ärzte Hämorrhoidalleiden. Der Typische Patient kann aber natürlich nicht wissen, ob auch sein eigener Hausarzt einer davon ist. Also kannst du direkt den Schritt zum bereits oben genannten Proktologen machen, falls dir das lieber ist. Proktologen sind auch Ärzte die aber eine Weiterbildung gemacht haben. Somit haben sie noch weitere Qualifikationen in diesem Bereich und sind Enddarmspezialisten.

    In der Weiterbildung lernen die Ärzte, wie sie mit Erkrankungen oder Verletzungen im Bereich des Mastdarms und Afters umgehen. Sie wissen wie man die Beckenbodenmuskulatur behandelt und auch wie Erkrankungen dort, vorzubeugen sind. Häufige Erkrankungen in diesem Bereich sind Analekzeme, Geschlechtskrankheiten und auch Hautkrankheiten.

    Arzt auswählen

    Es ist nicht schwierig einen qualifizierten Proktologen zu finden, wenn du dir die Frage stellst, bei Hämorrhoiden welcher Arzt. Eine einfache Suche im Internet wird dir helfen Ärzte zu finden die Proktologen sind. Schließlich müssen die Ärzte schriftlich zeigen, dass sie genügend Wissen in diesen Bereichen haben. Diese 3 Bereiche sind gemeint: Internistisch, chirurgisch und dermatologisch. Hämorrhoidalleiden werden in diesen 3 Bereichen abgedeckt. Da die Gefäßpolster sich ja am Ausgang des Mastdarms befinden, sind sie eine innere Erkrankungen. Die Sekrete die sie absondern, führen zu Hautveränderungen am Hintern. Um Hämorrhoiden erfolgreich zu behandeln zu können sind des Weiteren operative Fähigkeit gefordert. Suche einen Arzt im Netz in deiner Nähe, der diese Qualifikationen hat, um sofort richtig zu fahren.

  • Naturheilkundliche Methoden bei Hämorrhoiden

    Die Naturheilkunde bietet einige Behandlungsmethoden, die die Hämorrhoiden zwar nicht heilen können, die aber schnelle Linderung bei Jucken und Brennen verschaffen. Insbesondere Substanzen, die die Oberfläche von Schleimhäuten zusammenziehen (adstringieren) und gleichzeitig entzündungshemmend wirken, können die Beschwerden (zumindest vorübergehend) mindern. Die Naturheilkundliche Methode bei Hämorrhoiden jedoch packt das oft stillschweigende Problem an der Wurzel.

    Die Naturheilkunde betrachtet den Menschen in Zusammenhang mit seinem Handeln. Das bedeutet auch im Umgang mit Drogen, Alkohol, Nikotin (Zigaretten), Ernährung und Stress. Die Maßnahmen zur Behandlung setzen dann an verschiedenen Punkten an. Die Ursache zu erkennen und zu bekämpfen ist immer das Ziel und auf den Einsatz von chemischen Stoffen zu verzichten auch. Bei Hämorrhoiden leiden heißt dass, das die besten Erfolge der Anfangsstadien immer mit der Naturheilkundliche Methode bei Hämorrhoiden erzielt werden können. Hämorrhoiden die sich nichtmehr zurück bilden können, (vierten Grades) sollten am besten nicht operativ entfernt werden, sondern es sollte auch auf eine Naturheilkundliche Methode zurückgegriffen werden.

    Was bringen herkömmliche Behandlungsmethoden?

    Die Maßnahmen der Naturheilkundliche Methode bei Hämorrhoiden zeigen Erkrankungen aus medizinischer auf. Herkömmliche Hämorrhoiden-Behandlungen bringen zwar Erfolg aber es fällt eine sehr hohe Rückfallquote fällt auf, so dass die Naturheilkunde regelmäßig neuen Zulauf erhaltet. Nur eine Behandlung die Nachhaltig leiden verhindert ist Nachhaltig, die Naturheilkunde! Um Wohlbefinden zu ermöglichen ist eine Änderung der Ernährung, der Bewegung und des Stress ratsam. Regelmäßige sportliche Aktivitäten helfen dem Körper im Ganzen und stärken den inneren Kreislauf. 

    Aus der Therapie der Naturheilkundliche Methode bei Hämorrhoiden gibt es verschiedene Bäder und Güsse die in die Therapie mit einfließen. Wichtige Aspekte wie Salben und Zäpfchen die aus natürlichen Grundlagen bestehen stehen hier sehr im Vordergrund. Es wird darauf hingearbeitet, das Leben stressfreier zu gestalten und sich einer gesunden Ernährung anzupassen. Die körperliche Fitness ist Teil der Betrachtung und starkes Übergewicht wirkt sich auf die Hämorrhoiden aus. 

    Salben und Co.

    Salben, Cremes & Zäpfchen – Die Extrakte aus Hamamelis enthalten Gerbstoffe, die adstringierend (also die Schleimhäute zusammenziehen), sowie leicht juckreizstillend und entzündungshemmend wirken. Teebaumöl hat sich ebenfalls als Naturheilkundliche Methode bei Hämorrhoiden bewährt, da es schmerzstillend und entzündungshemmend wirkt. Die Wirkstoffe werden in Form von Salben und Cremes, sowie als Zäpfchen in Apotheken und in Reformhäusern angeboten.

    Wirkungsvoll kann die Salbe noch in den ersten beiden Stadien eingesetzt werden, da die Wölbung noch ganz klein ist. Beim Anfangsstadion sind die Hämorrhoiden noch nicht so sichtbar oder ertastbar. Aufgrund der Vergrößerungen beim Stuhlgang ziehen sie sich aber noch selbst zurück. Ab den dritten Stadium kann man die Wölbung noch zurück in den Anus schieben, was aber so nach dem vierten Stadion nichtmehr möglich ist. Die Symptome steigern sich und der Stuhlgang wird immer unerträglicher. 

    Die Hämorrhoidenmittel die angewendet werden können, unterscheiden sich immer an Ihrern Bestandteilen und Anwendungsmittel. Die Mittel bestehen aus Salben und Zäpfchen. Von Bufexamac-haltigen Arzneien wird dringend abgeraten, denn diese bewirken teils schwere Reaktionen hervor weshalb diese Salbe 2010 verboten worden ist. Dieses Mittel wird deshalb in Deutschland nicht mehr produziert und verkauft aber noch in anderen Ländern. Bei dieser Naturheilkundliche Methode bei Hämmorrhoiden - heilt die Entzündung nicht ab sondert wirkt nur Schmerzlindernd auf den Patienten und die Behandlung muss regelmäßig stattfinden.

    Die Hamatum Hämorrhoiden-Salbe kann im ersten Stadion bedenkenlos und langfristig aufgetragen werden. Diese besteht aus Zaubernussgewächs und ist in jeder Apotheke ohne Rezept erhältlich. Mit der Salbe aus kortisonhaltigen Substanzen braucht es eine Anwendung über längeren Zeitraum und diese bewirkt eine Verdünnung der Schleimhaut. Diese Form der Anwendung ist nur nach Absprache mit dem Arzt anzuwenden. Ohne Rezept ist dieses nicht zu erhalten und sie wirkt zwar entzündungshemmend, unterdrückt aber die Abwehrkräfte, so dass der Körper sich nicht vor Infektionen, Viren oder Bakterien schützen kann. Ab den dritten Stadium eines Hämorrhoidenleiden gilt es einen Arzt aufzusuchen den ab da an ist es fast nur noch möglich durch eine OP das Leiden zu lindern.

    Beachten Sie bitte: die Wirksamkeit der Naturheilkundlichen Methode bei Hämorrhoiden ist häufig wissenschaftlich nicht belegt. Die genannten Behandlungsmethoden können aber ohne Bedenken angewendet werden (außer bei allergischen Reaktionen). Tritt jedoch nach 1 bis 2 Wochen keine Besserung ein, sollten Sie einen Arzt oder eine Fachklinik aufsuchen.

    Heilpflanzen und basische Ernährung

    Heilpflanzen sind eine sehr wirksame Naturheilkundliche Methode bei Hämorrhoiden. Welche den Blutstau den Schmerz und Blutungen reduzieren die Heilpflanzenpräparate werden vor Ort eingesetzt. Bevorzugt werden auch basische Lebensmittel, die stets frisch zubereitet werden und von innen den Körper beleben und aufbauen, dass führt dazu dass die genetisch festgelegten Schwachpunkte wieder unterstützt und gestärkt werden können und so keine Beschwerden mehr haben. Zum Thema Kräutertinkturen im mehr im nächsten Abschnitt.

    Kräutertinkturen

    Eine sehr beliebte Methode der Naturheilkundliche Methode bei Hämorrhoiden ist das verwenden von Kräutertinkturen, diese bestehen aus einer Zaubernusslösung und einem befeuchteten Tuch welches auf die Stellen des Afters zu legen sind. Die Hamamelis ist ein Baum dessen Blätter und Rind traditionell zur Behandlung von Hämorrhoiden und Krampfadern eingesetzt werden. Zaubernusspräparate wirken blutstillend, entzündungshemmend, zusammenziehend und scheinen mit diesen Eigenschaften für eine naturheilkundliche Therapie gemacht zu sein. Zaubernussauflagen beruhigen und pflegen übrigens die in Mitleidenschaft gezogene Haut, lassen die Hämorrhoiden schrumpfen und helfen, die beschädigten Kapillargefäße wieder aufzubauen. Außerdem gibt es eine selbst hergestellte Creme aus Kräuterextrakten, die einem nach der Anwendung dieser Creme aufgrund der plötzlich verschwundenen Schmerzen sehr gut fühlen lassen. Die Creme wird aus Tinkturen und nicht aus Extrakten hergestellt, weil diese einen niedrigeren Alkoholgehalt haben.

     

    Ringelblume

    Die Ringelblume wirkt beruhigend und heilfördernd bei Hautkrankheiten und vielen anderen Problemen. Die Blume ist nicht nur als Heilpflanze bekannt, sondern steht auch in sehr vielen Gärten als besonders üppig blühende Zierde. Ihre tollen Blüten sind ein hervorragendes Wundheilmitte, was die beliebtheit von Ringelblumensalben erklärt. Diese kann man auch innerlich anwenden um Verdauungsbeschwerden zu lindern. Und ist auch gegen die Behandlung von Hämorrhoiden sehr effektiv. Eine tolle Naturheilkundliche Methode bei Hämorrhoiden.

     

    Rosskastanien

    Sind eine traditionelle Art Hämorrhoiden und Krampfadern zu behandeln. Ebenfalls werden sie zur Schmerzlinderung eingesetzt, gerade wenn die betroffene Person an venösen Blutstau und stechenden Schmerzen leidet. Es dichtet die Gefäßwände ab und verhindert so, dass sich das Wasser im Gewebe ansammeln kann. Es wirkt leicht entzündungshemmend weshalb sie auch für Venenschwäche und Krampfadern aus Naturheilkundlichen Methode bei Hämorrhoiden zum Einsatz kommen. Die Salben, Kapseln, Tabletten, Gels können jedoch leichte Symptome lindern.

     

    Arnika

    Reduziert die Schwellung und den Schmerz der durch die Hämorrhoiden ausgelöst wird. Entfaltet sofort seine Wirkung bei richtiger Anwendung. Die Arnika ist eine starke Pflanze, die hauptsächlich äußerlich als Tinktur eingesetzt wird. Beachten muss man aber, dass sie in den meisten Fällen verdünnt angewendet wird weil sie so scharf ist.

  • Wie sollte man selbst Hämorrhoiden behandeln?

    Die Selbstbehandlung mit Medikamenten bei einem Hämorrhoidalleiden kann zwar vorübergehend Linderung verschaffen, sollte aber – ebenso wie die Behandlung mit Salben und Zäpfchen – kritisch betrachtet werden. Dies gilt insbesondere für Abführmittel, die sehr häufig und sehr langfristig von vielen Betroffenen ohne ärztliche Rücksprache eingenommen werden. Viele Betroffene, die beim Toilettengang Schmerzen haben, greifen zu (rezeptfreien) Abführmitteln, die den Stuhl weicher – oft sogar dünnflüssig wie beim Durchfall – machen. So kann der Stuhl den Darmausgang ohne Pressen passieren und der Schließmuskel muss sich beim Stuhlgang nicht mehr weiten. Der Schmerz nimmt ab und das Problem scheint gelöst.

    Abführmittel sind jedoch keine Lösung des Problems und sind ebenso wenig zur Behandlung und Selbstmedikation geeignet. Da der Schließmuskel bei zu weichem Stuhl beim Toilettengang nicht ausreichend geweitet wird, verengt dieser sich im Laufe der Zeit. In der Folge kann das Blut aus den – den Schließmuskel umgebenden Gefäßpolstern nicht mehr hinreichend abfließen. Das Blut staut sich in den Gefäßpolstern und die sehr empfindlichen Gefäßwände verlieren auf Dauer ihre Elastizität. Die Gefäße weiten sich und bilden die ersten Ausbuchtungen und Gefäßknoten (=Hämorrhoiden). So können Hämorrhoidalleiden sogar durch die lang andauernde Einnahme von Abführmitteln ausgelöst werden.

    Sollte der Stuhl beim Toilettengang (vorübergehend) mal zu hart sein, empfiehlt es sich ca. 10 bis 15 Minuten vor dem Toilettengang ein Glycerinzäpfchen einzuführen. Durch das Glycerin kann der Stuhl besser gleiten. Schmerzen und eventuelle Verletzungen können so vermieden werden. Die Ursache für den zu harten Stuhl sollte jedoch beseitigt bzw. ärztlich abgeklärt werden. Auch rezeptpflichtige Medikamente sind meist nicht harmlos und nicht ohne Nebenwirkungen. Im Jahr 2002 wurden in Deutschland ca. 3 Millionen Verordnungen durch Ärzte vorgenommen. Es gibt jedoch keine wissenschaftliche Untersuchung, die die langfristige Wirkung der Präparate belegt. Häufig klagen Patienten sogar über eine Reizung oder gar Schädigung der Analhaut. Fordern Sie noch heute mein Buch "Hämorrhoiden Formel" an, damit ich Ihnen exakt zeigen kann, wie Sie Ihr Hämorrhoidalleiden in weniger als 3 Tagen auf natürliche Weise loswerden.

  • Die häufigsten Ursachen bei Hämorrhoidalleiden

    Zwar sind die Ursachen für Hämorrhoiden nicht endgültig geklärt und werden häufig ziemlich kontrovers diskutiert, dennoch kann man sagen, dass die Hämorrhoiden sich bei häufigem, gesteigertem Druck vergrößern und anschwellen. Nimmt der Druck zu oder bleibt konstant bestehen, können sie weiter anschwellen und in Form von äußeren Hämorrhoiden in Erscheinung treten.

    Aber wodurch kommt es zu einem erhöhten Druck auf den Schließmuskel und den Enddarm, der die krankhaften Hämorrhoiden begünstigt? Schwaches Bindegewebe. Ein Grund, warum ältere Menschen häufiger Probleme mit Hämorrhoiden haben, ist die Tatsache, dass das Bindegewebe mit dem Altern an Elastizität verliert. Allerdings können auch junge Menschen aus demselben Grund unter Hämorrhoiden leiden, wenn diese nämlich beispielsweise eine angeborene Bindegewebsschwäche haben.

    Schwangerschaft und Geburt als Ursache

    Zu den häufigen Hämorrhoiden Ursachen zählt auch ein sonst wunderschöner Zustand – nämlich die Schwangerschaft. Durch den erhöhten Druck auf den Enddarm während der Schwangerschaft, aber auch der enorme Druck und das Pressen bei der Geburt, können das krankhafte Anschwellen der Hämorrhoiden begünstigen.

    Falsche Ernährung als Ursache für Hämorrhoiden

    Dass Hämorrhoiden quasi als Volkskrankheit bezeichnet werden können, liegt auch an der Zunahme von falscher, häufig sehr Fastfood-lastigen Ernährung. Eine ballaststoffarme Kost kann zu Verstopfung und langen Sitzungen auf dem stillen Örtchen führen. Das starke Pressen fördert das Anschwellen der Hämorrhoiden.

    Hierzu sei auch noch erwähnt, dass auch zu wenig trinken, dies noch zusätzlich unterstützt. Sie sollten, nicht nur der Hämorrhoiden wegen täglich 2-3 Liter Wasser oder dünnen Kräutertee trinken.

    Kraftsport kann zu Hämorrhoiden führen

    Sport und Bewegung ist sehr wichtig, um Hämorrhoiden vorzubeugen. Dennoch kann auch Sport, besonders Kraftsport, falsch oder zu übertrieben ausgeführt, ebenfalls eine Hämorrhoiden Ursache sein. Wird nämlich beim Kraftsport zu starker Druck auf den Bauchbereich und das Becken ausgeübt, vielleicht sogar noch zusätzlich falsch geatmet dabei oder das Atmen unterdrückt, kann dieser erhöhte Druck ebenfalls das krankhafte Ausdehnen der Hämorrhoiden und entsprechende Beschwerden zur Folge haben.

    Hämorrhoiden vorbeugen

    In Kenntnis der Ursachen, können Sie selbst vorbeugen, indem Sie einiges in Ihrem Leben ändern, das diese begünstigt. Zur dem Anschwellen der Hämorrhoiden vorzubeugen, sollten Sie die Auslöser so weit möglich meiden und abgesehen von der Schwangerschaft, Geburt und angeborener Bindehautschwäche können Sie den Ursachen auch tatsächlich selbst entgegenwirken, indem Sie sich gesund und ballaststoffreich ernähren, sich bewegen, aber nicht übertreiben, bei Übergewicht abnehmen etc.

    Wie bei den meisten Krankheiten und Beschwerden, ist es auch hier besser, wenn Sie den Hämorrhoiden vorbeugen, statt sie erst hinterher zu bekämpfen. Hämorrhoiden sind sehr unangenehm, die Schmerzen, das Brennen und der Juckreiz sind eine wahre Belastung. Damit du gar nicht erst in die Situation kommst diese Dinge zu erleiden, wäre es schlau wenn du Hämorrhoiden vorbeugend behandelst. Hier sind noch einige Tipps damit dir dies gelingt.

    Die richtige Ernährung

    Du kannst Hämorrhoiden vorbeugen indem du auf deine Ernährung achtest. Wichtig hier ist dass du dich ballastoffreich ernährst. Das bedeutet Obst, Gemüse, etc. Ein wichtiger Punkt beim Thema Ernährung, ist die Flüssigkeitszunahme, versuche viel Wasser zu trinken, am besten 2,5 Liter am Tag.

    Regelmäßig Fitness

    Ein weiterer Weg um Hämorrhoiden vorbeugen zu können, ist einen Gesunden Lifestyle zu führen. Bewegung sorgt dafür, dass du keine Verstopfung bekommst, und folglich auch keine Hämorrhoiden. Versuche so viel Bewegung in deinen Alltag einzubauen wie möglich! Besonders gute Möglichkeiten zum Hämorrhoiden vorbeugen sind: Schwimmen, Laufen und Gymnastik.

    Die richtige Hygiene

    Hämorrhoiden vorbeugen kannst du, indem du deinen Hintern regelmäßig säuberst. Dann wirst du das Brennen und den Juckreiz, der mit dem Hämorrhoidalleiden kommt, gar nicht kennen. Säubere deinen Analbereich behutsam, und trockne ihn, ohne dass du dir etwas aufreißt.

© haemorrhoiden-formel.de

Angebot endet in:

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden
Tracking Pixel