04040404Stunden
02020202Minuten
41404041Sekunden

Was ist eine Analrandthrombose? Definition & Behandlung

Bei der Analrandthrombose (auch Analthrombose oder Perianalthrombose genannt) handelt es sich nicht um eine Erkrankung der Hämorrhoiden, sondern um Blutgerinnsel in den Analrandvenen. Im Gegensatz zu einer Thrombose der Hämorrhoiden sind Analrand-Thrombosen nicht lebensgefährlich. In Ausnahmefällen können die Thrombosen die Größe eines Hühnereis erreichen.

Die Ursache dieser Analthrombosen ist medizinisch nicht eindeutig geklärt. Man vermutet Narben, entzündete Analkrypten oder Analpapillen, aber auch genetische Veranlagung, sowie schweres Heben oder zu starkes Pressen bei hartem Stuhl als mögliche Ursache. Bei der Frau können Schwankungen im Hormonhaushalt eine Rolle spielen.

Beschwerden

Starke Schmerzen, die nicht vom Toilettengang abhängig sind und die sich als Dauerschmerzen bemerkbar machen. Unbehandelt kann die Ader in der der Thrombus sitzt auch platzen mit dementsprechend starken Blutungen.

Was können Sie selbst tun?

Suchen Sie sobald wie möglich einen Facharzt oder eine Fachklinik auf. Da der Schmerz schlagartig mit der Bildung des Thrombus auftritt, können Sie als (vorübergehende) Selbsthilfe entzündungshemmende Salben und Cremes, bzw. Schmerztabletten nutzen. Auch Kühlung mit Eis schafft vorübergehend Linderung.

Wie kann der Facharzt helfen?

Wenn die Analthrombose sehr stark schmerzt kann der Facharzt das Blutgerinnsel ambulant entfernen. Falls der Thrombus nicht oder nur wenig schmerzt, reichen häufig zur Behandlung entzündungshemmende Salben, Cremes oder Zäpfchen aus. Zusätzlich kann vorübergehend ein Schmerzmittel verordnet werden.

Perianalthrombose

Perianalthrombose (auch Analthrombose genannt) ist ein Blutgerinnsel (Thrombose), das um den After herum (perianal) entsteht. Perianalthrombosen werden fälschlich auch als äußere Hämorrhoiden bezeichnet. Es handelt sich jedoch nicht um einen Verschluss (Thrombus) von Hämorrhoiden Gefäßen (Arterien), sondern um den Verschluss einer Vene (daher ist das Blut bei einer Verletzung einer Perianalthrombose dunkelrot). Der Facharzt kann die Thrombosen als kleine bläulich gefärbte Knötchen oder Schwellungen leicht erkennen und diagnostizieren.

Weitere Artikel:

© haemorrhoiden-formel.de

Tracking Pixel